SiPost magazine

Pages

Categories

Social Media

Suche



Jeder Reisende nimmt 4 internetfähige Geräte mit in den Urlaub

Jeder Reisende nimmt 4 internetfähige Geräte mit in den Urlaub

SiMedia
by
26. März 2013
eTourismus, Internet-Tourismus
No Comment

TripAdvisor und StrategyOne haben im Jänner 2013 die weltweit größte Umfrage unter Hotels und Reisenden durchgeführt. Insgesamt beteiligten sich über 35.000 Teilnehmer aus aller Welt (15.595 Reisende + 19447 Unterkünfte) daran.

Die Umfrage hat ergeben, dass die Reiseplanung von Online-Informationsquellen dominiert wird. Soweit so gut, das ist nichts Neues, denn der Trend geht schon seit einigen Jahren in diese Richtung. Jedoch kann es nicht oft genug gesagt werden, denn es ist noch längst nicht in den Köpfen aller Gastwirte angekommen. Bei Betrachtung der Infografik und Zahlen, sollte sich das schnellstmöglich ändern, zum Wohle des Gastwirtes.

Weltweit beginnt die Reiseplanung bei 69% der Gäste über Reisebewertungsseiten, bei 57% über Online-Reisebüros und 56% über Seiten von Reiseveranstaltern. Die persönliche Empfehlung (Mund zu Mund Propaganda) von Familie, Freunden, Bekannten ist mit 43% ebenfalls eine wichtige Säule in der Reiseentscheidung. Wie wir alle wissen, hat so eine Empfehlung die größte Aussagekraft für uns, da wir die Menschen persönlich kennen und ihnen vertrauen. Social Media macht immerhin 24% aus und läuft Printmedien wie Magazinen und Broschüren (30%) schon fast den Rang ab.

Sehr interessant sind die Faktoren, welche die Buchungsentscheidung beeinflussen. 80% aller Reisenden setzen kostenlosen Internetzugang voraus. Hier müssen einige Gastwirte mit Sicherheit noch umdenken.

Für 69% der deutschen Urlauber, ist kostenloses W-LAN auf dem Zimmer für die Buchungsentscheidung wichtig. Der Italiener setzt hier noch einen drauf: hier sind es sogar 76% und beim Amerikaner ist es mit 86% noch wichtiger als kostenloses Frühstück und kostenloser Parkplatz. Jedoch werden auch die fortschrittlichen Amerikaner noch von den Urlaubsgästen aus Malaysia, Indonesien, Thailand und Brasilien übertrumpft.

Nachhaltigkeit wird für den Urlaubsgast immer wichtiger. Dieses Thema wurde auch beim gestrigen Tourismus Management Club (TMC) in Bruneck unter dem Slogan „Nachhaltig – nachhaltiger – am nachhaltigsten!“ behandelt. Hier können Sie die wichtigsten Aussagen der Veranstaltung nachlesen. Natürlich ist dieses Thema so gut wie allen Gastwirten weltweit bekannt, jedoch setzen es derzeit nur ca. 77% davon um.

Auch wenn Hotelbewertungen von vielen Gastwirten immer wieder mit Unmut betrachtet werden und es auch etwas Eigeninitiative braucht, um Bewertungen zu generieren: Mit 51% haben etwa die Hälfte aller Reisenden weltweit bereits eine Bewertung abgegeben. Es ist also machbar und die Gäste lassen sich zur Abgabe einer Bewertung bewegen.

Alles dreht sich um das Thema mobile. Alles? Die Zahlen und Auswertungen schon, nur leider springen noch zu wenige Betriebe auf diesen bereits fahrenden Zug auf. 72% der Reisenden weltweit wünschen sich die Möglichkeit, über mobile Geräte, wie z.B. Tablets und Smartphones, zu buchen. Da besteht noch Aufholbedarf bei sehr vielen Betrieben, die eigene Website und Anfrage-/Buchungslösung für mobile Nutzung optimiert zu präsentieren. Des Weiteren setzen nur 29% der deutschen Unterkunftsbetriebe auf mobiles Marketing, bei den Italienern sieht es mit 43% schon besser aus.

Jetzt noch eine Aussage, welche die vorherige Beschreibung noch deutlicher unterstreicht: „Im Durchschnitt nimmt jeder Reisende weltweit vier internetfähige Geräte mit in den Urlaub“. Wobei sich das „on average, travel parties worldwide…“ auf gemeinsam Reisende bezieht, wie z.B. Familien. Da kommen schnell einmal ein paar Smartphones und Tablets zusammen. Grundsätzlich könnte man sich alle weiteren Aussagen und Zahlen sparen. Die eigene Internetpräsenz für Mobilgeräte optimiert ist einfach Pflicht! Und dem ist nicht irgendwo so, sondern auch bei uns in Südtirol. Unsere Messungen ergeben durchschnittlich eine mobile Nutzung zwischen 16-25%. Je nach Unternehmen/Betrieb kann das natürlich stark variieren und wir können auch Messungen über 30% feststellen.

Weltweit gehen 51% der Reisenden auch während ihres Urlaubs online, surfen, posten Fotos und Statusmeldungen in sozialen Netzwerken und suchen mobil lokale Sehenswürdigkeiten und andere Attraktionen.

Die letzten Aussagen der Infografik zeigen, dass Reisende 2013 voraussichtlich ihr Reisebudget erhöhen. Das ist doch eine positive Nachricht für alle Gastwirte. Im krisengeschüttelten Italien sieht die Situation derzeit noch nicht so positiv aus. Auch die Unternehmen sind hier nur zu 35% von der Profitabilität ihres Betriebes für 2013 überzeugt. Deutsche Unternehmen im Vergleich deutlich positiver, zu 62%.

Sie haben noch Fragen zur mobilen Nutzung & Optimierung, Online Buchbarkeit, Bewertungssystemen und ähnlichem? Dann melden Sie sich einfach bei uns, wir beraten Sie gerne.

TripBarometer Deutschland

Infografik zur weltweit größten Umfrage von TripAdvisor und StrategyOne unter Unterkünften und Reisenden.

Hier geht es zur TripBarometer-Website, mit der Möglichkeit, auch die Daten anderer Länder abzufragen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.