SiPost magazine

Pages

Categories

Social Media

Suche



Conversion-Tracking

Conversion-Tracking und die Optimierung Ihrer Besucherströme: Haben Sie schon einmal die Statistiken Ihrer Webseiten studiert? Und haben Sie die daraus gewonnenen Erkenntnisse auch für die Zukunft umgesetzt?

Der große Vorteil des Internets gegenüber anderen Werbeträgern ist, dass Sie alles genau kontrollieren können. Zum Beispiel von woher Ihre Besucher kommen und welche Pfade sie beim Besuch Ihrer Website wählen. Das „Verfolgen“ des Besucherverhaltens nennt man Conversion-Tracking (Besuchsaktionsauswertung ), die Messung einer Aktion, die ein Besucher auf Ihrer Website ausführen soll. Das kann die Bestellung Ihres Newsletters sein. Oder das Abschicken einer Anfrage. Oder eine Buchung! Wenn z.B. von 100 Besuchern 10 Ihren Newsletter bestellen, dann ist das eine Conversion Rate von 10 %.

Die Messung der von Ihnen gewünschten Aktivitäten ist wichtig. Denn Sie verfügen sicherlich über mehrere Anbieter, die Besucher auf Ihre Internetseiten bringen. Die allgemeinen Statistiken und die Conversion-Rate geben Ihnen die Auskunft darüber, welche Anreize bzw. Aktionen besonders gut und welche weniger gut arbeiten. So kann es durchaus sein, dass Ihnen ein Anbieter (z.B. ein Tourismusportal) viele Besucher bringt, die Conversion-Rate aber gering ist. Im Gegensatz dazu können Ihnen andere Anbieter nur weniger Besucher bescheren, dafür aber z.B. eine hohe Buchungsquote.

Das Phänomen, dass hohe Besucherraten oft enttäuschende Conversion-Raten erzielen ist schnell erklärt: Das hängt zum Beispiel mit Kampagnen zusammen, die zwar viele Besucher auf Ihrer Website bringen. Doch die Besucher finden bei Ihnen nicht die Information, die sie ursprünglich gesucht haben. Deshalb verlassen sie Ihre Website wieder. Konkret: Wenn Sie z.B. für den Begriff „Südtirol“ eine Google-AdWords-Kampagne schalten, werden Sie mit Sicherheit sehr hohe Kosten, aber nur eine geringe Conversion-Rate haben. Es kann z.B. auch sein, dass ein kleines regionales Tourismusportal (z.B. nur für ein Seitental) eine höhere Conversion-Rate hat als ein Portal, das ganz Südtirol abdeckt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.