SiPost magazine

Pages

Categories

Social Media

Suche



Google Street View im Hochpustertal

SiMedia
by
30. Januar 2012
eMarketing
No Comment

SiMedia Streetview
Google Street View ist seit einigen Tagen auch im Südtiroler Hochpustertal angekommen. Somit können unsere Straßen von nun an ebenso virtuell befahren werden. Auch unser Büro in Niederdorf wurde von den 360°-Kameras erfasst und ist ab sofort für jedermann einsehbar: http://t.co/KLyiXL2P

Was ist Google Street View?

Der Dienst wurde zwar schon im Jahre 2007 der Öffentlichkeit vorgestellt, damals jedoch lediglich mit einigen Straßenteilen der USA. In den darauffolgenden Jahren wurde der Dienstleistungsservice des US-Unternehmens Google auf weitere Länder ausgeweitet. Mittlerweile sind der Großteil der USA sowie weite Teile von Deutschland, Frankreich, Japan, Italien, Spanien, Neuseeland und Australien in Street View erfasst.

Probleme mit dem Datenschutz

Dabei gab es vor allem in Deutschland heftige Diskussionen hinsichtlich des Datenschutzes, da die Aufnahmen im Wesentlichen gegen zwei Gesetze verstoßen (haben):

1. das Aufnehmen von Privatpersonen
2. das Aufnehmen von Privatwohnungen bzw. -häusern

Ersteres wurde von Google bereits gelöst, indem KFZ-Kennzeichen und Personen auf den Bildern unkenntlich gemacht wurden. Letzteres wird noch stark diskutiert, mittlerweile kann aber bei Google eine Unkenntlichmachung des eigenen Hauses beantragt werden.

Fazit

Von den datenschutzrechtlichen Bedenken einmal abgesehen, vermittelt Google Street View Nutzern alles in allem einen realistischen Eindruck der Umgebung, schließlich bietet sich Besuchern vor Ort derselbe Ausblick auf die Landschaft, wie er in Street View abgebildet ist.

Der Dienst ist freilich auch in touristischer Hinsicht interessant, da sich Urlauber bereits vor Reiseantritt einen vielsagenden Eindruck vom Hotel ihrer Wahl sowie dessen Umgebung  verschaffen können – noch bevor effektiv gebucht wird.

Allerdings können die Aufnahmen für Tourismustreibende auch zum Problem werden. Und zwar dann, wenn ein Gästehaus etwa im Rahmen von Restaurierungs- oder Umbauarbeiten abgelichtet wurde. Denn – und davon ist auszugehen – das Bildmaterial in Google Street View wird nicht regelmäßig aktualisiert. In einem solchen Fall bleibt einem wohl nur die Möglichkeit, die Unkenntlichmachung des eigenen Hauses bei Google zu beantragen.

Sie haben noch Fragen zu Google Street View? Dann kontaktieren Sie uns ganz unverbindlich, wir beraten Sie gerne und ausführlich.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.