SiPost magazine

Pages

Categories

Social Media

Suche



Google+ bringt mehr Verweise & Konversionen?

Google+ bringt mehr Verweise & Konversionen?

SiMedia
by
6. März 2013
eMarketing, Social-Media-Marketing
5 Comments

„An Google+ führt kein Weg vorbei“, davon bin ich überzeugt und darüber wurde/wird auch immer wieder berichtet. Google+ ist mit über 500 Mio. Nutzern mittlerweile das 2. größte Soziale Netzwerk nach Facebook. Man kann also auch hier Massen Leute erreichen und somit seine Sichtbarkeit zu seiner Person, seinem Betrieb oder Produkt erhöhen. Eine Verknüpfung des Google+ Profils mit seiner Website eröffnet weitere interessante Möglichkeiten, z.B. die Stärkung des eigenen Brands oder die Anzeige des Profilbildes in den Suchergebnissen.

Google+ Seite SiMedia

Google+ Seite SiMedia

Immer wieder schaue ich mir auch die Verweise und Konversionen der Sozialen Netzwerke an. Was ich dabei sehr interessant finde: Es kommt in letzter Zeit häufiger vor, dass mehr Verweise und Konversionen über Google+ zustande kommen als über Facebook. Verblüffend, wenn man bedenkt, dass Facebook grob gesagt in etwa die doppelte Useranzahl hat als Google+. Ich sage mal: „Qualität geht vor Quantität“.

Auch die durchschnittliche Besuchsdauer und durchgesehenen Seiten pro Besucher, sind von Usern welche von Google+ Seiten kommen oft höher. Bei der Verweildauer konnte ich teilweise 1-3 Minuten längere Besuchszeiten auf den Webseiten über Google+ Verweise messen. Das ist jetzt natürlich keine Garantie oder Allgemeinaussage. Immer wieder sehen die Auswertungen auch komplett anders aus und Facebook überwiegt in all/den meisten der genannten Bereiche.

Verweise aus Sozialen Netzwerken

Verweise aus Sozialen Netzwerken

Grundsätzlich wird es jedoch Zeit, auch für die Google+ Muffel unter uns aktiv zu werden. Das Google-Netzwerk eröffnet viele Möglichkeiten und  großes Potential. Auch für die Darstellung der eigenen Beiträge bietet Google+ einige Vorteile gegenüber anderen Netzwerken, hier nur einige davon:

  • Formatieren des Textes möglich (fett, kursiv, unterstrichen)
  • Nachträgliche Bearbeitung von Beiträgen möglich
  • Jeder Follower und das Web sehen öffentliche Beiträge
  • Hangouts (Video-Konferenzen) mit bis zu 10 Personen
  • Hangouts on Air
  • Keine Werbeanzeigen

Sie möchten weitere Informationen zu Google+ oder anderen Sozialen Netzwerken? Melden Sie sich einfach bei uns, wir beraten Sie gerne.


5 Antworten

  1. Rene Walter

    29. März 2013, 12:45:43

    Wer Google+ heute nicht nutzt, wird sich später ärgern, wenn Mitbewerber bereits „ernten“. In Manchen Themenbereichen kann man mit Google+ auch schon guten Traffic erzielen.

  2. Robert Leiter

    29. März 2013, 13:08:13

    Richtig Rene, das sehen auch wir so. Hängt natürlich immer auch vom Bereich ab, aber grundsätzlich ist es für jede Art von Unternehmen und Vermarktung interessant.

  3. Daniel

    4. April 2013, 10:48:05

    Hallo Robert, danke für den Artikel! Grundsätzlich bin ich mit dem Inhalt d’accord, aber ich habe extreme Bauchschmerzen mit Nutzerzahlen, die Google+ zugeteilt werden…

    Google+ hat vielleicht 500 Mio. Accounts, aber mit Sicherheit keine 500 Mio. Nutzer – und das ist ein ganz entscheidender Unterschied. Ich glaube nicht mal, dass es 500 Mio. Accounts sind und die effektive Nutzerzahl dürfte hier im Schnitt bei vielleicht 2-5%, max. 10%, liegen – und wir reden hier nicht von Marketing-Nerds 😉

    Wie kommt Google trotzdem auf solche hohen „Nutzerzahlen“? Ganz einfach: Jeder, der einen Google-Dienst nutzt (auch nur wenn er sich für YouTube, Android oder Gmail registriert) bekommt inzwischen einen Google+ Account aufgedrückt, auch wenn er ihn gar nicht nutzt.

    Von daher denke ich, braucht Facebook mittelfristig keine Angst vor Google+ haben…

  4. Robert Leiter

    4. April 2013, 12:15:07

    Hallo Daniel, herzlichen Dank für Deinen interessanten Kommentar!

    Mit 06.12.2012 wurden auf dem Google Blog offiziell die 500 Mio. User bekanntgegeben. Wobei auch mitgeteilt wurde, dass 235 Mio. User aktiv sind (+1, Google Play, GMail, …), somit bestreite ich Deine Aussage also keinesfalls.

    In etwa 135 Mio. User sind dann wirklich im Google+ Stream aktiv. Aber hey, Facebook hat ja auch nicht diese hohen Nutzerzahlen, wie kommuniziert wird. Sicher sind hier viele sehr aktiv, aber es gibt auch das Gegenteil und vor allem die Jugendlichen kehren Facebook wieder immer mehr den Rücken.

    Wie Du bereits richtig sagst, erhält man seit Anfang des Jahres automatisch ein Google+ Profil, wenn man sich für einen Google-Service registriert. Natürlich steigen auch daher die Google+ Zahlen, stimmt.

    Hier geht es auch keinesfalls darum, dass Facebook oder ein anderes Netzwerk vor Google+ „Angst“ haben müsste, so etwas habe ich nie angedeutet. Jedoch sagen Statistiken & Messungen aus, dass Google+ bereits sehr interessant im Marketing ist und das wird mit Sicherheit noch stark zunehmen.

    Meiner Meinung nach geht es nicht um besser, größer, mehr, … sondern ganz einfach darum, was für den Einzelnen, also für den Kunden, in der Vermarktung sinnvoll ist. Da gehört Google+ neben anderen Netzwerken mit Sicherheit dazu.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.