SiPost magazine

Pages

Categories

Social Media

Suche



Geballtes Wissen in kompaktem Format – dotCSS und dotJS in Paris

Geballtes Wissen in kompaktem Format – dotCSS und dotJS in Paris

Ivan Sieder
by
11. Dezember 2016
Allgemein
No Comment

Vom 01. – 06. Dezember stand für mich das Thema CSS und JS (Javascript) im Fokus. Am 01. Dezember begann die Reise in Niederdorf. Von dort mit dem Auto bis zum Münchner Flughafen und dann mit dem Flieger bis nach Paris. In Paris angekommen, ging es mit dem Bus direkt ins Stadtzentrum. Nach dem Check-in im Hotel, stand mir noch der restliche Tag zum Sightseeing zur Verfügung.

img_20161201_142733

Am Freitag, 02. Dezember fand dann die erste Konferenz, die dotCSS, im Théâtre des Variétés statt. Es wurden 18-Minuten-Vorträge gehalten, wodurch viel Wissen kurz und kompakt vemittelt wurde. Vertreten waren Speaker, wie etwa Håkon Wium Lie (Co-Erfinder von CSS), Lea Verou (Mitwirkende in der W3C CSS Working Group), Chris Lilley (Technischer Direktor beim W3C und Co-Erfinder von PNG, WOFF, Web Fonts) und viele mehr.

Neben sehr interessanten Einblicken in die Zukunft von CSS, neuen Features und Verbesserungen, gab es auch eine Zeitreise zurück zu den Anfängen von CSS, welche Fehler man gemacht hatte, weshalb es früher browserspezifische CSS-Selektoren gab und welche Spezifikationen es nie in die Browser geschafft hatten.

Nach der Konferenz wurden wir noch in einen nahegelegenen Pub eingeladen, um den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen.

dotCSS 2016

Am Samstag, 03.12.2016, fand keine Konferenz statt, daher nutzte ich die Gelegenheit, mit einigen auf der dotCSS kennengelernten CSS-Hackern die Stadt zu erkunden und mich gleichzeitig zu diversen Themen (nicht nur CSS) auszutauschen und gemachte Erfahrungen weiterzugeben.

Gegen 17:00 Uhr fand ein Meetup zum Thema Javascript statt, welches aufgrund der stattfindenden dotCSS und dotJS organisiert wurde. Dies gab erneut die Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen, Erfahrungen auszutauschen und Neues dazuzulernen.

img_20161203_180444

Am Sonntag, 04.12.2016, hatte ich erneut die Gelegenheit, mit einigen JS-Entwicklern, welche bereits 1 Tag vor der dotJS angereist waren, in einer lockeren Atmosphäre bei Ping Pong-Matches, Bier und Essen, Gedanken und Erfahrungen auszutauschen.

Am Montag, 05.12.2016 war es dann endlich soweit: die dotJS stand vor der Tür. Mit fast 1.200 Teilnehmern zählt sie zu einer der größeren Javascript-Konferenzen in Europa. Dock Pullman. So hieß der Austragungsort für eine der größten JS-Konferenzen in Europa.

img_20161205_085336

Auch diese Konferenz war vollgepackt mit hochkarätigen Speakern, wie beispielsweise Igor Minar (AngularJS lead), Evan You (Erschaffer von Vue.js), Zeke Sikelianos (GitHub) und Fedor Indutny (Core Contributor für Node.js).

Müsste ich die Hauptthemen der Konferenz knapp zusammenfassen, dann wären dies mit Sicherheit die treffendsten Stichwörter: Frontend Frameworks, Sicherheit, Performance, Tools, Node.JS.

Die Vorträge während der dotJS beschränken sich jedoch nicht ausschließlich auf technische Themen, sondern behandelten auch Punkte, wie etwa jene, was es bedeutet, einem Open Source Projekt etwas beizusteuern.

dotJS 2016

Am Dienstag, 06.12.2016 trat ich dann mit neuem Wissen und neuen Erfahrungen die Heimreise an und freue mich bereits, die neuen Erkenntnisse weiterzugeben und umzusetzen!

img_20161206_174307



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.