SiPost magazine

Pages

Categories

Social Media

Suche



Es war einmal … ein Google-Autorenbild

Es war einmal … ein Google-Autorenbild

SiMedia
by
10. Juli 2014
Content-Marketing
No Comment

Google bastelt ja kontinuierlich am Erscheinungsbild seiner Suchergebnisse herum und cleaned den Inhalt, bzw. testet, was beim User am besten ankommt. Waren Verlinkungen vor einiger Zeit noch unterstrichen, sind sie es seit längerem schon nicht mehr. Gab es bis vor kurzem noch Autorenbilder in den Serps zu sehen, gibt es diese jetzt nicht mehr, Autorenbild ade! Zumindest in den meisten Fällen, denn bei den News-Ergebnissen werden sie noch klein dargestellt. Die Autoreninformation, also der Name des Autors, bleibt jedoch bestehen, ebenso die Verlinkung zum Google+ Profil des Autors. Die Information in wie vielen Kreisen der Autor ist, verschwindet jedoch ebenfalls von der Bildfläche.

Warum das ganze Hin und Her, anfangs Autorenbild, jetzt wieder nicht mehr? Nun, laut Aussage von John Mueller (Webmaster Trends Analyst), ist die Absicht vor allem ein besseres Nutzererlebnis auf Mobilgeräten und ein einheitliches Erscheinungsbild über die verschiedenen Devices hinweg, also von Desktop bis hin zu mobile.

John Mueller, Webmaster Trends Analyst

Gut oder schlecht für den Nutzer? Ich sage mal für den Nutzer ändert sich nicht viel. Die Ergebnisse werden einfach ohne Autorenbild ausgegeben, welches in Vergangenheit vielfach auch nur von SEOs ausgenutzt wurde, um mehr Aufmerksamkeit zu erreichen. Wie bereits beschrieben, bleibt der Hinweis auf den Autor ja bestehen und somit bleibt die Wichtigkeit der Autorenschaft (Autorship) bestehen. Auch im Ranking selbst ändert sich somit nichts. Voraussetzung für die Anzeige des Autors bleibt natürlich weiterhin die Verknüpfung mit dem Google+ Profil.

Google Suche vorher mit Autorenbild und aktuell ohne

Sie haben weitere Fragen zu Google Autorship? Dann melden Sie sich einfach bei uns, wir beraten Sie gerne.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.